Wanderung zwischen Creuzburg und Pferdsdorf

Wer Creuzburg nicht kennt: Creuzburg ist eine Stadt ca. 12 km von Eisenach entfernt. Zentrum der Stadt ist eine schöne Burg, die zwischen 1165 bis 1170 entstand. Heute wird die Burg als Restaurant, Hotel und Konzertort benutzt. (Wir haben hier in einer herrlichen Sommernacht im Juli 2013 Blackmore’s Night live gesehen – unvergessbar).

Kurz entschlossen haben wir hier eine kleine Wanderung angesetzt. Diese führte uns vom Parkplatz gleich an der Abzweigung zum Stiftgut Wilhelmsglücksbrunn in Richtung Creuzburg über die Die 1225 erbaute Werrabrücke mit der Liborius-Kapelle nach Creuzburg um dann durch die Auen nach Süden hin nach Pferdsdorf zu kommen. Hier geht es dann auch am Wasserkraftwerk Spichra vorbei (erbaut von 1923 bis 1925).

Der Rückweg ging dann auf der anderen Seite der Werra zurück über das Stiftgut Wilhelmsglückbrunn zum Parkplatz. Dieses Stiftgut steht in der Nähe einer Saline, die erstmals 1426 erwähnt wurde. Auch kann man sich hier über geologische Gegebenheiten der Gegend informieren.

Bei dieser kleinen Rundwanderung handelt es sich um eine einfache Wanderung, ohne größere Höhenunterschiede. Zu empfehlen, um aus dem Haus zu kommen. In der Nähe des Wasserkraftwerks gibt es ein paar Pciknickbänke, die wir natürlich ausgenutzt haben, um ein kurzes Mittagessen zu machen. Natürlich kann man auch gediegener in Wilhelmsglückbrunn essen und trinken (hier gibt es auch eine Käsemanufaktur).

 

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.